Wir hier - Ihr da
  Amish County - Philadelphia 2009
 



So, weiter gehts....


New York City, 29.Mai 2009

Um 7.00 Uhr am Morgen,
klingelte unser Wecker das erste Mal.

Im 5 min. Takt klingelte er zwar weitem,
und wurde auch zur Kenntnis genommen.
bis 7.40Uhr aber eigentlich mehr ignoriert...

Nachdem wir uns dann doch aufgerafft haben
und nebenbei eine leckere Tasse Bünting Tee getrunken haben

(Ich habe mal wieder unseren halben Hausstand mitgenommen... )
wurde unser Auto wieder beladen.
( Mit dem Rest unseres Hausstandes...)


On the Road again...

Ersteinmal fuhren wir nach Lancaster ins Amish County...








Menschen, welche sich immer noch der Moderne wie
Strom, Gas, Wasserleitungen
und anderem "Luxus" verweigern.

Mittlerweile ist Lancaster aber teils  sehr modern,
mit Mc Donalds und Tankstellen etc.
Von den Amishen wir dies jedoch nicht genutzt.

Die Amishen sind deutlich erkennbar...
tragen Leinenkleidung und Hüte...
die Männer immer einen Bart.






Aufgrund ihrer Religion dürfen sie nicht für Fotos posieren.

Wir haben inmitten "normalen Häusern",
Armish Häuser gesehen,
meist erkennbar durch meterlange Wäscheleinen,
welche teils bis ans Dach gezogen waren.






Weiter gab es Bauern welche ihre Felder immer noch,
mit Pferd, Wagen und Rechen bestellt haben...






Ein Haus...
hatte den Hühnerstall direkt unterm Küchenfenster...

Vielleicht nichts ungewöhnliches,
wenn die Hühnerleiter nicht genau in dieses Fenster ragen würde...

Interessant soetwas mal gesehen zu haben...
-aber -
... ein Hoch auf Zivilisation und Elekriziät...

Außerdem haben wir auf unserem Weg die alte Lancaster Rail Road passiert
und sind für ein paar Schnappschüsse angehalten.
Eine alte Lok...
war sogar in Betrieb und qualmte den ganzen Bahnhof zu.








----




Nun ging es weiter nach Philli
- also --> Philadelphia -

Auf der Spur der amerikanischen Unabhängigkeit,
besichtigten wir unter anderem,
die Liberty Bell.

Eine kleine, kaputte Glocke...  mit viel Geschichte.









Wir schlenderten einfach durch die Gassen...














Auch einen "Stacker" entdeckten wir ...
...wie in jeder unserer besuchten Städte...





Dieser war schon sehr zutraulich,
und kam relativ dicht an uns ran...








Es war sehr stickig in Philadelphia.
Wie typisch schwere, norddeutsche Gewitterluft.
Mein Kreislauf hatte schwer zu kämpfen,
daher war unser Aufenthalt nicht ganz so lange in Philadelphia.

Aber unser eigentliches Etappenziel des Tages,
lag ja auch noch vor uns...

Vorbei an Aldi ... ja ein ganz normaler ALDI...





... ging es dann weiter auf unsere 100km lange Weiterfahrt....

nächster Halt ...

... das Las Vegas der Ostküste ...

-----------------
----------
----
 
  Unsere Homepage hatte bisher 75147 Besucher (195947 Hits)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=